NLA

Die Ruhe vor dem Champions-Cup-Sturm

Königlich - Schlossunterkunft in Sychrov
Königlich - Schlossunterkunft in Sychrov

Tag 2 der Expedition Champions Cup steht für das Team des SVWE unter dem Motto: Die Ruhe vor dem Champions-Cup-Sturm. Da der Spielplan dem Schweizer Meister den Ruhetag gleich zu Beginn zusprach, bietet sich die Möglichkeit, die lange Busanreise zu verarbeiten. Ein langer Schlaf, anschliessend ein Training, gute Verpflegung, genug Ruhezeit und abends das Studium der beiden Gruppengegner stehen auf dem Programm. Das Teamhotel in Sychrov liegt zwar abgelegen (ca 25 km ausserhalb Boleslalv), aber es lässt keine Wünsche offen. Das Hotel ist in einem Schlosspark (!) integriert, ebenfalls dort untergebracht sind Titelverteidiger Storvreta und die Damen von Classic. Hotel Sychrov
Die beiden Gruppengegner des SVWE könnten unterschiedlicher nicht sein. Auf der einen Seite SSV Helsinki, dem man von Seiten Wilers grössten Respekt zollt (vgl dazu Interview Simon Bichsel in der BZ). Die Finnen, EC-Sieger 2009, haben sich denn auch intensiv auf den Champions Cup vorbereitet. Das letzte Spiel in der finnischen Liga musste SSV am 24.9. bestreiten, das erste nach dem CC am 19. Oktober. Kein Vergleich also zum SVWE der noch am 1. Oktober im Einsatz stand und nach dem Champions Cup zwischen dem 15 und 22 Oktober vier Spiele zu bestreiten hat. Ebenfalls am Wochenende noch im Einsatz stand Mlada Boleslav, zugleich der Gastgeber des Turniers. Die Tschechen sind der Profiteur der neuen Formel, ist doch der Gastgeber automatisch gesetzt. Rein sportlich gehört Boleslavl nicht zu den Spitzenteams und ist international ein unbeschriebenes Blatt. Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart nutzte Boleslavl die letzte Partie gegen die bislang überraschenden Panthers, um mit einem 11:6 den ersten Sieg in der tschechischen Fortuna Liga zu landen und sich Selbstvertrauen zu holen.

Aktuell Berichte über das Turnier und den Liveticker der Spiele mit Schweizer Beteiligung bietet Unihockey.ch

Back to Top