Europacup - Valmiera 2010

Zum sechsten Mal wird der SV Wiler-Ersigen das Schweizer Unihockey am Europacup vertreten. Bei den bislang fünf Teilnahmen ragen natürlich die beiden Resultate an den "Heim-EC" -  der Triumph in Zürich 2005 und die Silbermedaille in Winterthur 2008 heraus - dazu gab es zwei Bronzemedaillen in Ostrava (2006) und in Frederikshavn im Vorjahr. Einzig im Januar 2008 in Helsinki kehrte der SVWE ohne Edelmetall nach Hause.

Eine Medaille ist auch das Ziel, wenn die Berger-Truppe am 5. Oktober ins Turnier in Valmiera, Lettland, steigt. Dabei ist die Herausforderung in den Gruppenspielen enorm, wartet doch der schwedische Meister Stovreta, der tschechische Vizemeister Vitkovice und der Aussenseiter Augur (Estland). Platz 2 ist nötig, um ins Halbfinal vorzustossen. Besonders motiviert dürfte das Team zum Auftakt gegen Storvreta sein, mit dessen finnischem Superstar Kohonen und dem schwedischen Jahrhundertalent Stenberg sein.

Gruppe AGruppe B
SSV Helsinki SC WOOW Vitkovice
Tunet IBKStorvreta IBK
RTU/InspectaSVWE
Team Arhus FloorballSK Augur

Spielplan

05.10.2010SVWE - Storvreta IBK4:5 (1:1, 1:2, 2:2)
06.10.2010SVWE - Vitkovice2:2 (0:0, 0:1, 2:1)

07.10.2010

SVWE - Augur10:4 (3:2, 3:1, 4:1)
08.10.2010SVWE - Inspecta13:7 (1:2, 7:2, 5:3)

Rangliste

1.Storvreta IBK
2.SC WOOW Vitkovice
3.SSV Helsinki
4.Tunet
5.SVWE
6.Inspecta

 

 

Back to Top