Allg. News

Vereinsturnier und Vereinsabend als Schlusspunkt der Saison

Nicht nur die erfolgreichen Teams, sondern auch die so zahlreichen und treuen Helfer stehen am Vereinsabend jeweils im Mittelpunkt: (Foto: HUM)
Nicht nur die erfolgreichen Teams, sondern auch die so zahlreichen und treuen Helfer stehen am Vereinsabend jeweils im Mittelpunkt: (Foto: HUM)

Der Vereinsabend vom kommenden Samstag wird einmal mehr zu einem grossartigen Saisonrückblick: Zwar konnte wegen der Finalniederlagen der NLA und U18  die traumhafte Saison aus dem Vorjahr mit den drei Meistertiteln in den drei höchsten Kategorien nicht wiederholt werden, doch erneut gibt es zwei Meistertitel, zwei Vizemeistertitel und den Cupsieg des NLA-Teams zu feiern. 
Wie immer werden auch die Verabschiedungen von Spielern und Funktionären einen wichtigen Part einnehmen. Speziell erwähnenswert sind sicherlich die Verabschiedungen von Nicolas Wolf und von Christoph Hofbauer, der nach über 15 Jahren SVWE und über 250 NLA-Spielen seinen Rücktritt erklären musste. Er wird einer jener Spieler, der die ausserordentlich hohe Hürde für die "retired numbers" beim SVWE erfüllt und damit die Nr. 15 für immer in den Ruhestand geschickt wird.
Zudem wird GönnerPlus-Präsident Thomas Bürki gleich mehrere Juniorenteams mit einem Cheque auszeichnen können. Die Anmeldungen für den Vereinsabend lassen darauf schliessen, dass der Saalbau in Kirchberg voll sein wird und die Kulisse für die verdienten Ehrungen würdig sein wird. Tom Balsiger wird den Abend in gewohnt souveräner Art managen, der SVWE-Fanclub und die Metzgerei Aeschlimann sind fürs leibliche Wohl verantwortlich und alle sind schon gespannt auf die diversen Präsentationen, welche in diesem Jahr auf die rund 300 Anwesenden warten werden. 

Back to Top