Topstory

SVWE bindet zwei Powerflügel und belohnt Jungtalente mit Vertrag

Marco Louis stürmt zwei weitere Jahre für den SVWE.
Marco Louis stürmt zwei weitere Jahre für den SVWE.

Wie immer bedeutet die Zeit um den Jahreswechsel Hochzeit für die Kaderplaner in den Teams. Dies ist auch bei Schweizer Meister Wiler-Ersigen nicht anders. So kann NLA-Sportchef Hanspeter Hiltbrunner die Vertragsverlängerungen mit Marco Louis und Philipp Affolter vermelden.  Die beiden Powerflügel haben ihre Verträge um zwei Jahre verlängert.  Marco Louis wechselte auf die Saison 2015/16 nach Ablauf des Juniorenalters von Chur zum SVWE und konnte sich rasch als Stammspieler etablieren. In bislang 141 Spielen erzielte der  Ostschweizer 148 Skorerpunkte für Grün-Weiss, ist im erweiterten Kreis der A-Nati und gilt beim Rekordmeister mittlerweile auch als Leader auf und neben dem Feld.  Philipp Affolter  schaffte als eigener Junior den Sprung ins NLA-Team , musste aber gleich in seinem ersten Vertragsjahr zwei Kreuzbandrisse wegstecken, hat sich seinen Platz im Team in den vergangenen vier Saisons aber mit harter, ehrlicher Arbeit verdient.
Affolter ist damit auch ein Vorbild für vier SVWE-Jungtalente, welche ab der kommenden Saison in den NLA-Trainingsbetrieb integriert werden. Die U19-WM-Fahrer von 2019 und aktuell U21-Schlüsselspieler, Yannis Wyss (Verteidiger), Noah Siegenthaler (Center), Gianni Persici und Marc-André Vogt (Flügel) werden im kommenden Jahr  somit den nächsten Karriereschritt machen.  Schliesslich hat auch Goalie Yanick Flury, der seine Premierensaison in der NLA (und das sehr erfolgreich – nur acht Gegentore in fünf Meisterschafts-Partien) absolviert,  seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre verlängert.

Back to Top