News

Simon Linder wird neuer Trainer der Schweizer U23-Auswahl

Simon Linder wird in der neuen Saison Thomas Berger nicht mehr assistieren, dafür die nationale U23-Auswahl übernehmen. (Foto: HUM)
Simon Linder wird in der neuen Saison Thomas Berger nicht mehr assistieren, dafür die nationale U23-Auswahl übernehmen. (Foto: HUM)

Traditionelle gehören die Wochen nach der Meisterschaftsentscheidung jeweils den nationalen Auswahlen. Die A-Nati holte sich in Brünn (Tschechien) nach Siegen über Weltmeister Finnland, Gastgeber Tschechien (dank einem grossen Auftritt von Rekordnatispieler Matthias Hofbauer) und einer Niederlage gegen Schweden den zweiten Turnierrang. Zu seinem Natidebüt kam Deny Känzig. Die U19 mit zahlreichen SVWE-Akteuren absolvierte einen zwiespältigen Auftritt in Lettland, die U17 die letzte Regio-Trophy, nachdem es neu nur noch ein U17-Auswahl geben wird.
Im Rahmen der Strukturanpassungen bei Swissunihockey, die nötig wurden, um die von Swiss Olympic in Aussicht gestelltem Gelder abzuholen, wird es neu ja auch eine U23-Auswahl geben, die wie die U19 und U21 mit einer 50-Prozent-Trainerstelle dotiert ist.  Während Simon Meier die U19 weiter betreut, übernahm Olli Oilinki (wurde 2012 Meister mit dem SVWE) die U17 und der aktuelle NLA-Assistenztrainer Simon Linder wird neu die Geschicke der U23-Auswahl leiten.  Damit wird Linder von seinem Amt beim SVWE zurücktreten. Wir wünschen ihm bei seiner neuen Aufgabe viel Glück und Befriedigung und danken ihm für seinen Einsatz für Wiler-Ersigen in verschiedenen Funktionen. Die Suche nach einem Nachfolger ist im Gang.
Info Simon Linder    /   A-Nati in Tschechien / U19-Nati in Lettland

Back to Top