Topstory

NLA reist nach Sarnen und beklagt Jan Bürkis langfristigen Ausfall

Hier bejubelt Jan Bürki mit Teamkollegen sein Tor zum 1:0, wenig später verletzt er sich am linken Knie. (Foto: Meierhans)
Hier bejubelt Jan Bürki mit Teamkollegen sein Tor zum 1:0, wenig später verletzt er sich am linken Knie. (Foto: Meierhans)

Nach dem geglückten Saisonstart gilt es für die Leistungsteams, die Resultate des ersten Weekends zu bestätigen, gleichzeitig aber spielerisch auch einen Schritt vorwärts zu kommen, gibt es doch noch bei allen Teams Steigerungspotential. Saisonstart heisst es auch für das „Zwöi“ im 1.Liga-Kleinfeld.

Das NLA-Team reist mit der klaren Vorgabe nach Sarnen, das Punktekonto zu verdoppeln.  Während die Berger-Truppe gegen WaSa ungefährdet zu einem 7:2-Sieg kam, missglückte der Saisonstart den Zentralschweizern komplett, wurden sie zum Auftakt in ihre zweite NLA-Saison von GC gleich mit 15:1 zerzaust. Die Rollen sind also klar verteilt. Allerdings muss der Rekordmeister aktuell gerade den Ausfall von Nativerteidiger Jan Bürki verkraften. Dieser hatte im Spiel gegen WaSa schon nach wenigen Sekunden den Führungstreffer erzielt, verletzte sich aber kurze Zeit später am Knie. Leider bewahrheiteten sich die Befürchtungen, dass Bürki länger ausfallen wird. Das hintere Kreuzband im linken Knie ist angerissen, so dass der 21 jährige mehrere Monate ausfallen wird. Ein schwerer Schlag für Bürki persönlich, aber natürlich auch ein herber Verlust für das Team, war dem Jung-Star doch eine klare Leader-Rolle zugedacht nach dem Abgang von Nicola Bischofberger und dem Rücktritt von Matthias Hofbauer.  Zudem ist Bürki ein wichtiger Bestandteil im Power- und Boxplay des Meisters. Schon früh ist die Trainercrew damit zu Umstellungen gezwungen. Von dieser Stelle aus wünschen wir Jan Bürki rasche Genesung.



Heimspiele für U18 und U16

Von den U-Teams begibt sich einzig die U21 auf Reisen, welche bei Thurgau antritt, das sich gegen einen der Mitfavoriten GC immerhin einen Punkt holte. Zu Heimspielen kommen die U18 (Samstag gegen Chur) und die U16 (Sonntag gegen GC).  Man darf gespannt sein, wie sich die Saison weiterentwickelt

Back to Top