News

Diesmal endet der Superfinal mit einer schmerzhaften Enttäuschung

Der Superfinal-Ball rollte diesmal nicht für den SVWE - an der Könizer Defense gab es kein Vorbeikommen. (Foto: HUM)
Der Superfinal-Ball rollte diesmal nicht für den SVWE - an der Könizer Defense gab es kein Vorbeikommen. (Foto: HUM)

Gerne hätten wir das Cupsieger-Bild 2018 als Homepage-Intro mit jenem des zwölften Meistertitels ersetzt, doch es hat nicht sollen sein. Das Fanionteam unterliegt im Superfinal Floorball Köniz mit 2:5. Der Kantonsrivale wird damit erstmals Schweizer Meister, wir gratulieren zu diesem Erfolg.
Dass es für einmal nicht ein Wiler Superfinal-Tag werden könnte, deutete sich schon in der Startphase ab. Köniz war viel präsenter und entschlossener und führte nach nur 72 Sekunden schon mit 1:0 und doppelte noch im Startdrittel nach. Ab dem Mitteldrittel erwachten auch die Grün-Weissen und erzielten nun ihrerseits früh das 1:2. Es folgten Minuten der Dominanz und am Ende 20:4 Abschlüsse im Mittelabschnitt, aber es fehlte an diesem Tag einfach an der letzten Entschlossenheit und Konsequenz. Selbst aus bester Abschlussposition brachte man den Ball nicht aufs, geschweige denn ins Tor.
Im Schlussdrittel konnte der SVWE auf das 1:3 (46.) nicht mehr reagieren und musste die Hoffnungen auf den 12. Titelgewinn spätestens nach dem 1:4 (49.) begraben. Ein Comeback wie im letzten Jahr gegen Malans war diesmal in weiter Ferne.  An den Wiler Fans lag es sicher nicht, welche ihr Team bis zuletzt anfeuerten.
Damit fehlt einer beinahe perfekten Saison die Krönung in Form des Superfinal-Sieges. Dies ist sicherlich bitter, doch es gilt zu akzeptieren, dass diesmal im entscheidenden Moment zu viele Spieler ihre Bestleistung nicht abrufen konnten. Wird die erste Enttäuschung verarbeitet sein, dann können Team und Staff doch stolz sein auf das Erreichte, dem neuformierten Team hätte man dies nicht so ohne weiteres zugetraut und man kann sich bereits jetzt freuen, die Entwicklung dieser Equipe weiter zu verfolgen.

SV Wiler-Ersigen - Floorball Köniz 2:5 (0:2, 1:0, 1:3)
SWISS Arena, Kloten. 8011 Zuschauer. SR Wehinger/Zurbuchen.
Tore: 2. M. Maurer (J. Ledergerber) 0:1. 11. H. Dargren (P. Doza) 0:2. 22. C. Mutter (T. Väänänen) 1:2. 46. F. Michel (M. Maurer) 1:3. 49. J. Zaugg (P. Doza) 1:4. 55. J. Zaugg (H. Dargren) 1:5. 60. T. Väänänen (D. Känzig) 2:5.
Strafen: keine Strafen. 1mal 2 Minuten gegen Floorball Köniz.

Back to Top