Junioren Kleinfeld

D1-Junioren: Ein Jahresrückblick

Eine Saison voller Höhepunkte ging mit dem 3. Rang am D-Masters zu Ende!

Voller Vorfreude und von den Trainern perfekt vorbereitet trafen sich die D1-Junioren Ende Oktober 2018 in Biglen zur 1. Meisterschaftsrunde. Die Gegner Eggiwil und (nach Startschwierigkeiten) Schüpbach wurden regelrecht aus der Halle gefegt. In dieser Weise ging es weiter. Diszipliniert und abgeklärt wurden der Reihe nach die Teams von Floorball Köniz, Black Creek Schwarzenbach, Schüpfheim, Hornets, Unihockey Tigers sowie Bowil besiegt.

Es kam jedoch der Tag der ersten und einzigen Meisterschaftsniederlage gegen Black Creek Schwarzenbach. Ein Wenig Übermut gepaart mit Abschlusspech sowie einem aberkannten Tor haben dazu geführt. Für die Spieler war dies jedoch eine gute Lektion; die restlichen Meisterschaftsspiele konnten danach allesamt gewonnen werden, womit die D1-Junioren souveräner Gruppensieger der Gruppe 7 geworden sind.

Zum Saisonabschluss folgte noch das Highlight D-Masters in Langenthal. Das erste Gruppenspiel gegen die Felsberger Wölfe begann nach dem Motto «Achtung, fertig, los». Bereits kurz nach dem ersten Bully lag der Ball schon im Felsberger Tor; das Spiel konnte danach gewonnen werden. Es folgten ein 0:0 gegen Floorball Thurgau sowie ein weiterer Sieg gegen das Team von Baden-Birmenstorf, womit man sich für die K.O.-Phase qualifiziert hatte.

In eben dieser K.O-Runde wartete mit GC Unihockey ein Gegner, welcher auf eine Revanche für den verlorenen Superfinal der «Grossen» hoffte. Völlig unbeeindruckt von dieser Affiche haben die Wiler-Ersiger das Spiel jedoch mit 6:1 gewonnen. Als nächstes traf man auf den Turnierfavoriten Waldkirch-St. Gallen (welcher das D-Masters in der Folge auch gewann). Ein Gegner mit hochgewachsenen Spielern sowie einem Riesen als Torhüter, der kniend zum Teil so gross war wie unsere stehenden Wiler-Ersiger. Dieses Spiel ging leider verloren. 

Es galt nun, die Spieler aufzubauen für das Spiel gegen Hard Sticks Adliswil. Beide Teams kämpften von Anfang bis Schluss erbittert und hart. Am Ende stand es 3:1 für unsere Junioren, welche somit um einen Podestplatz spielen durften.

Im kleinen Final traf man auf den UHC Eschenbach und konnte früh mit 1:0 in Führung gehen. Jetzt wurde nochmals gezeigt, was in den etlichen Trainings während der Saison geübt wurde. Mit viel Ballbesitz und auch ein bisschen Glück wurde das Spiel kontrolliert. Mit dem 2:0 kurz vor Schluss wurde die ersehnte Bronzemedaille dann auch souverän gesichert.

Mit dem hervorragenden und verdienten 3. Platz ist eine Super-Saison zu Ende gegangen.

Wir danken den Trainern Simon Zurflüh, Marc Ritz, Daniel Mörker und Philipp Fankhauser, welche unsere Kinder super betreut haben und ihnen ein mehr als sinnvolles Hobby vermitteln konnten.

Im Namen der D1-Eltern
Nicole und Dominic Büchi

Back to Top