Leitbild

Es ist wichtiger, die richtigen Dinge zu tun, als die Dinge richtig zu tun.
Ein Leitbild soll uns unterstützen heute das zu tun, was wir morgen sein wollen...

Unser Leitsatz

Wir gestalten die Zukunft des SVWE, indem wir konsequente Juniorenförderung betreiben, attraktive Sportanlässe organisieren, den Breitensport fördern und den Bereich Leistungssport an der nationalen Spitze erhalten. Gestützt auf einer gesunden finanziellen Basis, wollen wir uns kontinuierlich weiterentwickeln.

Diese Herausforderung gibt allen Mitgliedern die Möglichkeit, die persönlichen Fähigkeiten weiterzuentwickeln und die sportlichen Ziele gemeinsam zu verwirklichen, die Gegenwart und die Zukunft des SVWE aktiv mitzugestalten.

Unsere Mitglieder

Die Basis unseres Vereines sind die Mitglieder. Geselligkeit und Kameradschaft führen zu einem guten Klima. Persönliche Fähigkeiten und Eigenverantwortung werden gefördert. Vom Schüler bis zum Vorstandsmitglied ziehen alle am gleichen Strick und motivieren sich gegenseitig.

Unsere Juniorenförderung

Unser Nachwuchs soll zu den Top-Adressen des Landes gehören. Dieser Umstand ist in der Unihockey-Szene, sowie bei Sponsoren und sonstigen Partnern gleichermassen bekannt. Vom Unihockey für Schüler bis zu den U21-Junioren erhält unser Nachwuchs die bestmögliche Ausbildung. Besonders Wert gelegt wird auf Charakter, Fair-Play, Respekt und Teamgeist. Die taktischen Grundlagen werden in allen Mannschaften gleich trainiert, so dass ein nahtloser Übertritt in die nächsthöhere Mannschaft problemlos möglich wird. Wichtiger als Siege sind die technische und die taktische Weiterentwicklung der einzelnen Spieler. Deshalb werden Talente rasch erkannt und gezielt gefördert.

Unsere erste Mannschaft

Die erste Mannschaft ist das Aushängeschild unseres Vereines. Sie wird nach striktem Leistungsprinzip geführt und soll durch Einbau eigener Junioren und gezielten Verstärkungen von Spielern von ausserhalb des Vereines national eine Spitzenposition einnehmen. Ihre Spieler sind durch die professionelle Einstellung und den Kampfgeist Vorbilder.

Unsere Trainer

Alle unsere Trainer erhalten eine J + S- und/oder eine Swissunihockey-Ausbildung. Ihre Trainingsmethoden sind immer auf dem neusten Stand. Sie gelten als Respektpersonen, sind kompetent und führen ihre Mannschaften kooperativ und mit psychologischem Geschick. Dadurch gewähren sie einen reibungslosen und abwechslungsreichen Ablauf der Trainings und fördern die Einstellung und Motivation der Spieler.

Unsere Organisation

Die Organisationsform wird den gestellten Anforderungen wenn immer nötig angepasst. Die verschiedenen Ansprechpartner sind stets jedem bekannt. Ämter werden als Chance erkannt und genutzt. Die Vereinsführung ist aktiv und visionär, und versorgt die Mitglieder zu richtigen Zeit mit den notwendigen Informationen. Die vorgegebenen Strategien der Vereinsführung werden in den verschiedenen Gremien umgesetzt. Durch ausnützen moderner Hilfsmittel werden die internen Abläufe optimiert und rationalisiert.

Unsere Infrastruktur

Durch ständiges verbessern der dem Verein dienenden Einrichtungen und Trainingsmöglichkeiten, bieten wir unseren Mitgliedern die Möglichkeit, ihrer Freizeitbeschäftigung unter optimalen Bedingungen nachzugehen.

Unsere Sportanlässe

Die von uns durchgeführten Sportanlässe sind in der Bevölkerung bekannt und verwurzelt. Sie werden gut vorbereitet und organisiert. Durch aktive und ehrenamtliche Mithilfe der Mitglieder, sowie durch gezielte Vermarktung, sind sie in jeder Beziehung ein Erfolg. Unseren Partnern und Sponsoren bieten sie eine gute Werbeplattform.

Unsere Sponsoren und Gönner

Das Verhältnis zu unseren Sponsoren und Gönnern wird gepflegt und gefördert. Dank optimalen Gegenleistungen und einer grossen Präsenz in den Medien sind wir ein guter Werbeträger.

Sonstiges

Unser Verein behält in jeder Beziehung die grösstmögliche Unabhängigkeit. Das natürliche Einzugsgebiet sind das untere Emmental, das Wasseramt und der Bucheggberg. Durch offene und intensive Zusammenarbeit mit anderen Vereinen dieses Einzuggebietes sollen mögliche Synergien genutzt werden. Eine gute Zusammenarbeit mit den verschiedenen Behörden und Medien, sowie mit den Eltern unserer Junioren, fördert die nachhaltige Entwicklung und hebt den Stellenwert in der Region.

Nach oben

Back to Top