The next challenge - Seinäjoki Oktober 2017

Der Spielplan des Champions Cup (CC, 6.-8. Oktober) im finnischen Seinäjoki steht: Dabei trifft der SVWE im Startspiel auf den finnischen Gastgeber SPV. Infos

Fan-Fahrt mit Gast-Reisen und dem Team nach Finnland

 

 

 

Ein toller Auftritt zum CC-Silber

Grosser Abschied von der grossen Bühne - Adrian Zimmermann


Erste Finalqualifikation ausserhalb der Schweiz
4.10. Nur ganz wenig fehlte und der SVWE hätte sich nach einem herausragenden Champions-Cup-Auftritt zum zweiten Mal nach 2005 die europäische Krone aufsetzen können. Letztlich brauchte es das aktuell  beste Unihockey-Duo der Welt, Galante Carlström und Rasmus Enström, um einen SVWE zu stoppen, der erstmals auch im Ausland den CC-Final erreicht hatte. Die zwei Treffer des Falun-Überduos, das gefühlte 50 Minuten auf dem Platz stand,  entschied am Ende die Partie, welche 3:2 endete. Ein Spiel das eines Finals würdig war, verglichen mit dem 12:0-Sieg Faluns im Vorjahr gegen den finnischen Champion Happee. Und der überschwängliche Siegesjubel der erfolgsverwöhnten Schweden (nach drei Meistertiteln nun auch der dritte CC-Titel in Serie) nachdem Schlusspfiff war vielleicht das grösste Kompliment für die Leistung des SVWE. Ausgerechnet Adrian Zimmermann, der sich bei einem letzten Spiel für den SVWE grossartig von der grossen Bühne verabschiedete, verpasste den 3:3-Ausgleich nur ganz knapp.

Wieder ein neues Format in Boleslavl

30.9. Ein weiteres Mal steht der SV Wiler-Ersigen von einem internationalen Auftritt. Beim Champions Cup Auftritt Anfang Oktober kommt es nach der "La Decima" dabei folgerichtig auch zu einem Jubiläum auf internationaler Stufe: Zum zehnten Mal vertritt der SVWE die Schweiz  am Turnier der besten Vereinsteams. Hier äussert sich Matthias Hofbauer auf der offiziellen CC-Seite zum Turnier
Der Weg führt den Serienmeister zu einer bekannten Stätte zurück. Vor vier Jahren gastierten die Meisterteams bereits einmal in Mlada Boleslavl (Tschechien). Mit einer Parallele: Erneut wird ein neues Format getestet. Damals wurde dem SVWE mit fünf anderen Teams die Ehre zu Teil, bei der Premiere des neu geschaffenen Champions Cup mit von der Partie zu sein. Das Nachfolge-Turnier des Europacupturniers wurde vermeintlich aufgewertet. Während der Europacup jeweils mit acht Teams, darunter auch einige Exoten, durchgeführt wurde, fand der Champions Cup nur noch im Kreis der vier Meister aus den Top-4-Nationen Tschechien, Schweden, Finnland und Schweiz statt. Dazu kam ein zweites Team aus dem jeweiligen Gastgeberland sowie der Sieger des Qualifikationsturniers aller übrigen Länder.
Doch trotz Einführung von Preisgeld wurde der IFF und die Teilnehmerverbände auch mit diesem Format nicht glücklich und so wurde der Champions Cup Formel erneut abgeändert: Es nehmen nur noch sechs Teilnehmer teil, das Turnier wird gekürzt und die Vertreter des letztjährigen Finals sind für die Halbfinals gesetzt. Für den SVWE steht gleich zu Beginn der Halbfinal gegen Gastgeber Boleslavl auf dem Programm. Gewinnen oder verschwinden lautet das Motto, auch wenn es noch ein Spiel um Rang fünf geben würde im Falle einer Niederlage, kurz: bessere Bewegungstherapie.

Freitag 02.10.2015
9:00 QF1-W Florbal Chodov  - Sveiva IB   women
12:00 QF2-W Piranha Chur  - Herbadent Praha 11 SJM women
17:00 QF1-M SV Wiler-Ersigen - Florbal Mlada Boleslavl  6:2
20:00 QF2-M Tatran Střešovice - Slevik IBK   men
    
Samstag 03.10.2015
9:30 SF2-W KAIS Mora IF  - Winner QF2-W  women
12:15 SF1-W Classic   - Winner QF1-W  women
15:15 SF1-M SPV   - SVWE 6:7 n. Pen
18:15 SF2-M IBF Falun  - Tatran 11:2
21:00 5th place M Loser QF1-M - Loser QF2-M  men
     
Sonntag 04.10.2015
9:30 5th place W Loser QF1-W - Loser QF2-W  women
12:15 Final W Winner  SF1-W  - Winner SF2-W  women
15:15 Final M Winner  Wiler-Ersigen - Falun 2:3   

 

 

Back to Top